Single-Boom: Deutschland wird zur Republik der Mini-Haushalte - SPIEGEL ONLINE

Entwicklung der singlehaushalte in deutschland

Содержание

    Auch in den Umlandkommunen wächst die Zahl der allein wohnenden Singles — zugleich aber auch die der Familienhaushalte.

    indische partnersuche flirten kann er

    Ein Statistik-Bericht. In mehr als der Hälfte 54,3 Prozent der Haushalte lebt nur eine Person.

    single rheda-wiedenbrück

    Denn das Phänomen trifft sowohl alternde Stadtviertel, wo es überwiegend Frauen in Einpersonenhaushalten sind, deren Männer früher sterben, wie auch besonders junge Stadtquartiere: Dort sind es eher Männer, die alleine leben. Bei den bis Jährigen dagegen nimmt die Zahl der Einfamilienhaushalte statistisch ab, weil es zugleich auch wieder mehr Familien gibt.

    entwicklung der singlehaushalte in deutschland

    Anteil der Single-Haushalte in Hannover. Der zeigt eine erstaunliche Entwicklung: Die Zahl der Haushalte ist im vergangenen Jahr stärker gewachsen plus 0,4 Prozent als die Bevölkerung plus 0,3 Prozent — das hat es in den Vorjahren nicht gegeben. Das Phänomen hat mehrere Partnersuche erfahrungen. Erstens gibt es weniger Menschen, die formell nicht in Haushalten leben — es dürften vor allem Flüchtlinge sein, die in Unterkünften gelebt haben: Dazu kommt aber, dass die Zahl der kleinen Haushalte zugenommen hat: Singlehaushalte plus 0,8 Prozent und Paare plus 0,5 Prozentwohingegen die Zahl entwicklung der singlehaushalte in entwicklung der singlehaushalte in deutschland Alleinerziehenden mit Kindern und die der Mehrpersonenhaushalte rückläufig ist.

    Insgesamt sinkt die Zahle der Haushalte mit einem Kind, die der Haushalte mit mehreren Kindern nimmt zu — vor allem im Umland Hannovers, wo die.

    entwicklung der singlehaushalte in deutschland